Küchen


Gratis Beratungstermin

Unsere Küchenprofis unterstützen Sie bei der Küchenplanung - zu Hause oder in der Filiale.

Jetzt Termin vereinbaren

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Ihre Fragen, Wünsche oder Anregungen.
Schicken Sie diese an: kuechenonline@moemax.at

Nachricht senden

Sie haben Fragen?

Wir sind von Mo. bis Fr. von 9 bis 17 Uhr für Sie erreichbar!

+43 50 111 300 422

Häufige Fragen zu Küchen (FAQs)

Ihre Traumküche

Der mömax Küchenshop bietet Ihnen 3 Wege zu Ihrer Küche an: 

 

1. Sie können einen Wunschtermin in der Filiale Ihrer Wahl hinterlegen, um mit den mömax Küchenexperten Ihre Traumküche zu planen.

2. Sie haben sich im mömax Onlineshop für eine Küche entschieden und diese im Onlineshop gekauft. Hier haben Sie die Möglichkeit diese selbst abzuholen,  sie liefern zu lassen oder sich die Küchen liefern und komplett montieren zu lassen.

3. Sie haben im mömax Küchenkonfigurator eine Küche zusammengestellt und diese gekauft. Auch hier stehen Ihnen die gleichen Auswahlkriterien zur Verfügung wie unter Punkt 2.  Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall Ihre Wahl noch einmal von unseren Experten geprüft wird und wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um aus Ihrer Küche auch wirklich eine Traumküche zu machen.

Hierfür gibt es auch einen kostenlosen Ausmessservice, um die räumliche Situation nochmals abzuklären und gegebenenfalls anzupassen.

 

Für welchen Weg Sie sich auch immer entscheiden: Sie können darauf vertrauen, dass wir Sie bei der Wahl Ihrer Küche bestmöglich unterstützen und Sie sich daher risikolos und kostengünstig auf Ihre Traumküche freuen dürfen.

Zustellung oder Selbstabholung?

Sie haben die Wahl: Im mömax Küchenshop können Sie sich die bestellten Produkte bequem und einfach nach Hause zustellen lassen. Geben Sie bei der Bestellung einfach Ihre Telefonnummer bekannt - wir kontaktieren Sie bezüglich eines Liefertermins. Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit, neben Ihrer Rechnungsadresse eine separate Lieferadresse bekanntzugeben.

 

Wir bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit, die Ware direkt in einer Filiale Ihrer Wahl, beziehungsweise in dem dazugehörigen Lager abzuholen - geben Sie Ihre Wunschfiliale einfach beim Bestellprozess bekannt und bezahlen Sie bequem vorab im Webshop. Ist die Ware im jeweiligen Lager vorrätig, können Sie Ihren Einkauf noch am selben Tag abholen. Sie werden in jedem Fall separat per E-Mail verständigt, sobald Ihre Ware abholbereit ist.

 

Wenn Sie einen Kleintransporter benötigen, setzen Sie sich bitte mit der entsprechenden Filiale in Verbindung.

 

Die voraussichtliche Lieferdauer bei Zustellung oder Selbstabholung ist im Warenkorb ersichtlich - detaillierte Informationen werden Ihnen im Zuge der Fertigung und der Auslieferung per Mail oder telefonisch von unserer Service-Abteilung übermittelt.

Zustellung mit Montage

Wir bieten natürlich auch diese Option mit an. Bei dieser werden Sie nach Auftragserstellung erstmals von unserem Aufmaßbüro kontaktiert, um gemeinsam mit Ihnen einen Ausmesstermin zu vereinbaren.

Nach Erhalt und Prüfung des Ausmessberichts wird die Küche beim Hersteller zur Maßanfertigung freigegeben. Sollte es Änderungen bei Ihrer Küche aufgrund des Ausmesstermins geben, werden sie vorab telefonisch und ebenso per Mail darüber informiert. Diese muss dann von Ihnen rückbestätigt werden.

Nach Bestätigung der Lieferwoche durch den Küchenhersteller wird mit Ihnen ein Termin für die Montage der Küche vereinbart. Dies passiert in der Regel ca. 2 - 3 Wochen davor. 

Mit dieser Vorgehensweise haben Sie die Sicherheit, dass alles Mögliche getan wird um Ihren Küchenkauf reibungslos zu gestalten. Somit steht Ihrer Traumküche nichts mehr im Weg.

Warenkorb

Den Warenkorb nutzen Sie so wie bei jedem "realen" Einkauf auch: Alles, was Sie kaufen möchten, legen Sie in den Korb. Sie sehen nun jederzeit neben dem Warenkorb-Symbol in der Navigationsleiste, wie viele Artikel Sie in Ihren Warenkorb gelegt haben und wie hoch der gesamte Bestellwert ist.

Wenn alle Artikel, die Sie bestellen möchten in Ihrem Warenkorb liegen, überprüfen Sie noch einmal, die Korrektheit Ihrer Angaben. Dann klicken Sie auf " zur Kasse", um den Zahlungsprozess zu starten.

Bestellvorgang im Onlineshop

Der Bestellvorgang gliedert sich in folgende 4 Schritte:


Schritt 1 "Warenkorb":


Im Warenkorb befinden sich die ausgewählten Produkte. Es werden der Produkteinzelpreis, sowie die Gesamtsumme aller Produkte angezeigt. Ebenso werden zusätzlich anfallende Kosten (Versand oder Montagekosten) angeführt. Die Preise verstehen sich inklusive MwSt. Der geltende MwSt.-Satz sowie der sich daraus berechnende MwSt.-Betrag werden zusätzlich ausgewiesen. In diesem Schritt legen Sie fest, ob Sie sich die Ware nach Hause liefern lassen oder selbst in Ihrer Wunschfiliale abholen möchten - sofern das für das jeweilige Produkt möglich ist. Nach dem Klick auf "zur Kasse" gelangen Sie zu Schritt 2.
 
Schritt 2 "Persönliche Daten":


Melden Sie sich mit Ihren bereits vorhandenen Daten an oder hinterlegen Sie als Gastbesteller alle notwendigen Daten.
 

Geben Sie Ihre Liefer- sowie Rechnungsadresse an. Sie können Ihre Kundenkarten-Nummer (Bonuscard) angeben. Geben Sie einen Kundenkommentar ein, kann es sein, dass die Lieferzeit nicht mehr gehalten werden kann, da jeder Kundenkommentar manuell geprüft werden muss und sich dadurch die Bearbeitung Ihrer Bestellung verzögern kann. 


Entscheiden Sie sich für eine Zahlungsvariante und hinterlegen Sie ggf. einen aktuellen Gutscheincode. Die Abwicklung des gesamten Zahlungsprozesses erfolgt über einen zertifizierten Payment Service Provider, welcher über beste Sicherheitssysteme verfügt und an uns nur das Ergebnis der Transaktionen weiterleitet.

Mit Klick auf "weiter" gelangen Sie zu Schritt 3.

 

Schritt 3 "Bestellung kontrollieren":

 

In diesem Schritt überprüfen Sie letztmalig Ihre Bestellung und Ihre Kontaktdaten auf ihre Richtigkeit. Passt alles, müssen Sie nur mehr die AGB und Datenschutzbestimmungen akzeptieren und Ihre Bestellung mit "Jetzt kaufen" abschließen.

 

Schritt 4 "Danke".

Sie kommen auf die Danke-Seite, wo Sie Ihre Bestelldaten inkl. Bestellnummer sehen. Gleichzeitig wird Ihnen auf die von Ihnen angegebene Mailadresse eine Bestätigung über den Bestelleingang geschickt.

Bezahlung & Bestellabschluss

Für die Bezahlung Ihrer Bestellung ist eine Anzahlung per Rechnung zu leisten. Sie erhalten die Rechnungsdaten für die Anzahlung, nachdem Sie den Bestellvorgang abgeschlossen haben und zusätzlich in der Bestellbestätigung, die Sie als E-Mail erhalten.

Bei Bestellungen über den Küchenkonfigurator wird Ihre Küche millimetergenau nach Ihren Wünschen bestellt.

Bitte beachten Sie, dass erst nach verbuchter Anzahlung die Übermittlung der Bestellung an den Hersteller möglich ist. Jede Verzögerung bei der Anzahlung hat eine verlängerte Lieferzeit zur Folge.

 

Die Bezahlung des Restbetrags wird mit Lieferung der Küche fällig.  

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Lieferung der Küche zu Ihnen nach Hause den offenen Betrag bei unseren Monteuren nur in bar begleichen können. Sie können jedoch den gesamten Betrag bereits vorab per Rechnung überweisen. Hierzu bitte eine Zahlungsbestätigung an die Mail-Adresse "kuechenonline(kwfat)moemax(kwfdot)at" schicken. 

Wenn Sie die Küche in einer Filiale abholen, können Sie die Restzahlung per Kreditkarte, Bankomat / Maestro-Karte oder in bar in der Filiale begleichen.

 

Mit der Meldung "Herzlichen Dank für Ihre Bestellung" werden Sie über den erfolgreichen Eingang Ihrer Bestellung informiert. Zusätzlich erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie, dass Ihre Bestellung von einem unserer Küchenexperten geprüft wird. Wir wollen dadurch sicherstellen, dass Ihre Küchenbestellung exakt Ihren Wünschen entspricht. Gegebenenfalls werden wir mit Ihnen im Zuge dessen Kontakt aufnehmen, um allfällige offene Fragen zu Ihrer Bestellung mit Ihnen zu klären.

 

Die auf "kuechen.moemax.at" bestellte Ware wird an Selbstabholer nur gegen Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises und mit Wohnsitz in Österreich herausgegeben.

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns ein Anliegen

Durch das von uns verwendete Sicherheitssystem sind Ihre Daten auf dem Weg zu uns sicher und geschützt. Alle Angaben wie Name, Adresse und Bezahl-Daten werden verschlüsselt übertragen.

Wir verwenden ausschließlich sichere und geprüfte Software. Sie müssen bei mömax daher keinen Gedanken an Sicherheitsbedenken verschwenden und können bei uns ungestört und zuverlässig Ihre Bestellung durchführen.

Liefer- und Montagekosten

Eine detaillierte Aufstellung der Zustell- und Versandkosten, sowie der Montagekosten entnehmen Sie bitte den Lieferbedingungen.

 

Hilfe zur Montage und Fehlerbeschreibungen

Hier werden Fragen, die bei Montagen auftreten und Fehler, die einfach korrigiert werden können beantwortet!

Tipp:

Packen Sie nie alle Pakete gleichzeitig aus. Man verliert leicht den Überblick.  Öffnen Sie nur ein Paket nach dem anderen und bauen Sie das Möbelstück der Montageanleitung entsprechend auf. 

Werfen Sie die Schachteln und das übrige Verpackungsmaterial erst weg, wenn alles steht und vollständig zusammengebaut ist. Sie vermeiden so, dass Sie versehentlich Wichtiges wie Beschläge, kleine Holzteile etc. irrtümlich wegwerfen.

 

Kratzer, Bläschen oder abweichende Farbe bei lackierten Fronten:

Die meisten lackierten und glänzenden Oberflächen haben eine Folie zum Schutz des Lacks. Diese Folien sind mittlerweile so gut aufgetragen, dass sie auf den ersten Blick schwer erkennbar sind. Durch diese Folien ist natürlich die Farbe abweichend und kleine Bläschen können sich gebildet haben. Bitte ziehen Sie die Folie vorsichtig ab, um zur lackierten und unversehrten Lackoberfläche zu gelangen.

 

Beschläge fehlen:

Beschlagpakete sind häufig in das Verpackungsmaterial (Styroporstreifen, Karton) eingearbeitet.

Die meisten Lieferanten kennzeichnen den "Beschlagkarton", also das Paket, in dem sich die Beschläge befinden, mit dem Hinweis: "Beschläge innen liegend" oder Ähnliches.

Beschläge von Schränken sind oft an die Unterseite der Sockelböden geklebt.

Beschläge werden auch häufig in vorhandene Laden mit eingepackt. Beim Transport kann es aber dazu kommen, dass die Beschläge hinter die Laden fallen. 

 

Laden lassen sich nicht richtig öffnen bzw. funktionieren nicht:

Überprüfen Sie die Montagerichtung der Laufschienen (Linke und rechte Schiene vertauscht). Prüfen Sie ebenso die Position der Befestigungsöffnungen lt. Anleitung.

Holzspäne etc. können die Funktionalität der Laufschienen beeinträchtigen. Wischen Sie die Laufschienen vor dem Einbau mit einem trockenen Tuch ab.

 

Türdämpfer funktionieren nicht richtig:

Prüfen Sie lt. Montageanleitung, ob Ihre Türdämpfer eine Einstellmöglichkeit haben und stellen Sie die Türdämpfer gegebenenfalls nach.                    

Tipp:  

Bei Montage der Küche durch unser Fachpersonal wird beim Übergang der Arbeitsplatte zur Wand oder Nischenrückwand eine Silikonfuge angebracht. Diese Fuge sollte alle 3 - 5 Jahre oder bei ersichtlichen Rissen von Ihnen oder durch ein Fachpersonal (kostenpflichtig) erneuert werden.

 

Das Ceranfeld® bzw. die Glaskeramik-Herdplatte weist Kratzer auf:

Glaskeramik überzeugt durch die gute Handhabung, durch ihre Beständigkeit aber durch die extrem harte Oberfläche sind Kratzer auf der Herdplatte keine Seltenheit. Sie entstehen durch das Verschieben der Kochtöpfe, wenn der Boden der Töpfe uneben ist oder sich etwas zwischen Topf und Herdplatte befindet. Ein kleines Sandkörnchen reicht aus und schon ist der Kratzer das Resultat daraus. Es ist entscheidend, bei gut haftendem Schmutz immer einen eigenen Glaskeramik-Schaber zu verwenden.

Darum ist es wichtig, dass die Herdoberfläche entsprechend gereinigt und gepflegt wird. Harte Schwämme, kratzige Stahlwolle, scharfe Putzmittel und Scheuern sind absolut verboten, wenn man derartige Kratzer vermeiden möchte. Bei der Reinigung ist alles auf die sanfte Pflege ausgelegt.

Hat das Ceranfeld® oder die Glaskeramikplatte doch einen oder mehrere Kratzer abbekommen, tut das der Bedienbarkeit des Kochfeldes keinen Abbruch und schränkt die Funktionalität in der Küche auf keinen Fall ein. Wichtig ist nur, dass die Kratzer an der Oberfläche bleiben und nur die Optik trüben.

Ist bereits ein richtiger Sprung sichtbar, sollte der Betreiber Vorsicht walten lassen. Kommt beim Kochvorgang Wasser durch den Sprung, besteht das Risiko, dass die Platte zerplatzt oder ein Kurzschluss, Stromschlag oder Brand ausgelöst wird.  

 

Der Geschirrspüler wäscht nicht:

Dies kann mehrere Ursachen haben. Überprüfen Sie, ob das Eckventil (Wasserzulauf) geöffnet ist.

Überprüfen Sie auch den Zulaufschlauch, ob dieser geknickt ist und daher der Geschirrspüler kein Wasser bekommt.

 

Das Geschirr im Geschirrspüler wird nicht richtig sauber oder trocken:

Bitte reinigen Sie das Geschirr bei grober Verschmutzung etwas vor. Der Geschirrspüler kann unter Umständen nicht so viel Druck aufbauen, um starken und eingetrockneten Schmutz restlos zu entfernen.

Bitte beachten Sie auch, dass der Geschirrspüler nicht zu überladen ist und zwischen dem Geschirr genügend Platz ist, dass das Wasser beim Spülgang auch das Geschirr erreicht. Bei einem übervollen Geschirrspüler kann das Spülergebnis somit auch beeinträchtigt sein.

Verwenden sie nur Tabs bei Geschirrspülern mit einer Multi-Tab-Funktion (Kleiner Behälter im Oberkorb und eigens in der Gebrauchsanweisung angeführt), da ansonsten der Tab auf den Boden fällt und dort beginnt, sich komplett aufzulösen. Es kann passieren, dass das Spülmittel unregelmäßig verteilt wird und sich der Tab nicht ganz auflöst und Restbestände nach dem Trocknungsvorgang am Geschirr kleben bleiben. Zusätzlich können sich die Phasen nicht entfalten (3-Phasen-Tabs).

Wenn möglich machen Sie den Geschirrspüler nicht sofort nach dem Spülende auf (Es besteht die Gefahr, dass sich aufgrund der Dampfentwicklung die Arbeitsplatte aufzieht). Das Gerät hat Restwärme, die das Geschirr noch weiter trocknet. Bitte beachten Sie, dass Kunststoffbehälter schlechte Wärmeleitfähigkeiten haben und somit auch noch restfeucht sein können. Hier kann es passieren, dass Wasser auf das darunter befindliche Geschirr tropft und so der Eindruck entsteht, der Geschirrspüler trocknet nicht richtig.

 

 

Der Dunstabzug zieht nicht mehr richtig ab:

 

Reinigen Sie den Metall-Fettfilter, in dem Sie ihn in den Geschirrspüler zum  Durchwaschen geben oder erneuern Sie den Flies-Fettfilter.

Wenn Ihr Gerät mit Umluft ausgestattet ist, überprüfen Sie den Kohlefilter, ob dieser schon zum Austauschen ist (In der Regel sollte dieser einmal im Jahr gewechselt werden, wenn täglich gekocht wird).

Bei Abluft-Dunstabzugshauben überprüfen Sie den Mauerkasten an der Außenwand des Gebäudes, ob sich die Lamellen bei eingeschaltetem Gerät auch öffnen.

Kann dies alles ausgeschlossen werden, kontaktieren Sie uns und wir werden die Angelegenheit an den zuständigen Werkskundendienst weiterleiten.

 

Im Kühlschrank setzt sich viel Wasser ab bzw. es bildet sich sogar eine Eisschicht:

 

Eines vorweg: Wasser oder eine Eisschicht an der Innenwand im Kühlschrank sind keine Seltenheit und eigentlich ein ganz normal im Kühlschrank. Das ist ein ganz normaler physikalischer Prozess. Wasser setzt sich immer an der kältesten Stelle ab (kondensiert). Der Grund ist, dass kalte Luft weniger Wasser aufnehmen kann als warme Luft. Im Kühlschrank setzt sich das Wasser an die Rückwand im Innenbehälter, da dort der Verdampfer sitzt, der dafür sorgt, dass aus dem Innenraum die Wärme entzogen wird.

Es sollte sich aber nur um kleinere Tropfen oder einen leichten Wasserfilm handeln. Wenn sich aber Wasser in der Tauwasserrinne staut, könnte es sein, dass die Ablaufrinne verstopft ist. Hier empfiehlt es sich den Ablauf vorsichtig zu reinigen. So kann das Kondenswasser wieder ungehindert abfließen.

Bei hohen Umgebungstemperaturen muss der Kompressor länger laufen, um eine bestimmte Temperatur im Kühlschrank herzustellen. Daher kann es vereinzelt zu Eisbildung kommen.

Bei zu niedrig eingestellter Innentemperatur kann die Luft im Kühlschrank noch weniger Feuchtigkeit aufnehmen, wodurch mehr Feuchtigkeit an der kältesten Stelle (Rückwand) ausfällt. Zusätzlich muss das Kälteaggregat mehr Kälteleistung erzeugen und läuft länger. Dadurch ist die Zeit in der keine Kälte erzeugt wird im Verhältnis zur Kompressor-Laufzeit kleiner und das Kondenswasser an der Geräterückseite hat weniger Zeit in die Ablaufrinne zu gelangen.

Wenn Sie im normalen Kühlteil viele feuchtigkeitsspeichernde Lebensmittel (Bsp.: Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Milchprodukte) oder auch warme Speisen lagern, geben diese viel Feuchtigkeit an die Umgebung ab. Diese Feuchtigkeit wird an der Rückseite als Kondenswasser sichtbar. Stellen Sie daher keine warmen Mahlzeiten in den Kühlschrank, sondern lassen diese vorher erst etwas abkühlen. Obst und Gemüse sollten - falls vorhanden - im BioFresh-Safe oder in der Obst- und Gemüselade lagern.

Wird die Kühlschranktür oft geöffnet und geschlossen, kann viel Wärme und Feuchtigkeit ins Innere gelangen. Der Kompressor muss also lange arbeiten, um die gewünschte Temperatur im Innenraum wieder herzustellen. Läuft der Kompressor folglich sehr lange, ist eine Eisbildung an der Kühlschrank Innenwand durchaus möglich.

Im Kühlschrank fließt das Wasser ohne Probleme ab und trotzdem vereist die Rückwand bzw. es bilden sich Wasserpfützen? Die Ursache des Problems könnte eine undichte Türdichtung sein. Da warme Luft außerhalb des Kühlschranks mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als die kalte Luft im Kühlschrankinneren, kann schon durch ein kleines Loch in der Kühlschrankdichtung Feuchtigkeit in den Kühlschrank gelangen, die sich dort auf der Kühlschrank Innenwand als Kondenswasser oder Eis niederschlägt.

 

Geräte funktionieren nicht:

Beim Feststellen von Funktionsstörungen oder defekt gelieferten Geräten informieren Sie bitte Ihren Küchenberater oder wenden Sie sich direkt an unser Service-Center. Unser Kundendienst wird die entsprechende Beanstandung erfassen und den jeweils zuständigen Geräte-Kundendienst für Sie kontaktieren. Dieser wird sich dann ehestmöglich zur Terminvereinbarung für die Schadensaufnahme und/oder Reparatur Ihres defekten Elektrogerätes mit Ihnen in Verbindung setzen.

Sollte das Gerät bereits defekt bei Ihnen angeliefert worden sein, so erwähnen Sie dies bitte bei Ihrer Schadensmeldung gegenüber unserem Kundendienst. Die Reklamation wird entsprechend an den Lieferanten weitergeleitet und Ihr Gerät bei Bedarf ausgetauscht oder repariert.